Hubert Strasser ist Edelbrandsommeliér

Der Weg vom Schnaps zum Edelbrand

Für den gelernten Landwirt mit einer zusätzlichen Obstfachausbildung stand nach den ersten Brennjahren sofort fest, den Zertifikatslehrgang zum Edelbrandsommeliér zu belegen, den er 2010 mit Bravour meisterte.

Danach stand die Ausbildung zum internationalen Spirituosenfachmann (WSET Professional Certificate in Spirits) auf dem Programm, die er ebenfalls erfolgreich abschließen konnte. Theorie & Praxis, gepaart mit dem entsprechenden Talent bilden das Rüstzeug für den Erfolg. Doch die hohe Kunst des Destillierens verlangt neben einer guten Nase und einem feinen Gaumen auch nach exzellenten Früchten und einem ausgeklügelten Brennsystem. Auf beides kann der Bogner zurückgreifen und noch mehr ...

Eine starke Frau an seiner Seite

Rund um den elterlichen Hof und die Marienwallfahrtskirche in Absam stehen die Obstgärten der Familie Strasser, die mit viel Liebe gehegt und gepflegt werden. Kein Wunder hat Hubert Strasser doch in doppelter Hinsicht eine starke Frau an seiner Seite. Die promovierte Biologin Dr. Verena Strasser, die ebenfalls aus einem heimischen, landwirtschaftlichen Betrieb stammt, nimmt nicht nur ihren Beruf sehr ernst, sondern steht ihrem Mann beim Obstanbau und in der Brennerei hilfreich zur Seite. Denn für sie ist klar: „nur die besten Rohstoffe (Früchte) dürfen in den Brennkessel, da gibt es keinen Kompromiss. Früchte und Beeren müssen aromatisch und sonnengereift sein, bevor sie geerntet werden. Daran erkennt man den großen Unterschied!"